Allergologie

Diagnostik von Allergien und Unverträglichkeiten.

PRICK-TEST: Der Prick-Test wird eingesetzt, um den Verdacht auf eine erhöhte Allergiebereitschaft (=Sensibilisierung) gegen bestimmte Stoffe zu bestätigen oder um Sensibilisierungen auszuschließen. Er eignet sich für den Nachweis von Allergien des sogenannten Soforttyps. Dazu zählen unter anderem Heuschnupfen, allergisches Asthma und Nahrungsmittel-Allergien.

Der RADIO-ALLERGO-SORBENT-TEST  (RAST)  ist ein diagnostisches Verfahren, das bei der Abklärung einer Allergie, zum Nachweis spezifischer Antikörper dient, die gegen das dabei getestete Allergen (zum Beispiel bestimmte Pollen, Hausstaubmilben-Kot, Tierallergen etc.) gerichtet sind.

Beim IgG4-BLUTTEST handelt es sich um ein Verfahren der Labormedizin, welches zur Diagnostik einer Nahrungsmittelunverträglichkeit eingesetzt werden kann.

Weitere Behandlungen der Diagnostik: